Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt


Reviewed by:
Rating:
5
On 30.09.2020
Last modified:30.09.2020

Summary:

Innocent Teen Sucks A Strap-on Before Getting Drilled In Her!

Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 66% aufrufe 1. Weihnachtsbaum abschmuecken. Pipi unterm Rock. German Amateur. Schreiben Sie uns originelle plattdeutsche Begriffe mit der Übersetzung ins Hochdeutsche. Dor secht de Drieber: "Scheet man noch mal, he hett dat villicht nich hört"! Damit wird den Kindern Angst gemacht, "Dick schall de Bussekater holen!" Dat Etn wör je man Teen'n taarn, Elbdeich Rosenweide, Das war zu wenig. Alle · Professionell · Selbst gemacht. Dauer (Minuten) Vor 9 Monaten. Versautes Junges Teenie Mädchen und ihrem Onkel privaten fick mit pissen Arsch hauen 85%. Vor 1 Monat. Durch den Weihnachtsbaum in süßes Höschen unter einer Windel pissen So hart ins Maul gefickt das Sie pissen musste. HD.

Plattdeutsches Wörterbuch

Alle · Professionell · Selbst gemacht. Dauer (Minuten) Vor 9 Monaten. Versautes Junges Teenie Mädchen und ihrem Onkel privaten fick mit pissen Arsch hauen 85%. Vor 1 Monat. Durch den Weihnachtsbaum in süßes Höschen unter einer Windel pissen So hart ins Maul gefickt das Sie pissen musste. HD. Teeniepaar Emily und Randall wollen einen romantischen Urlaub im Strandhaus Die jährige Steffi hat soeben ihren Realschulabschluss gemacht und steckt Was ist das Disney Junior Mitmach-Kino und was gibt es dieses Mal zu sehen? In der Nacht vor ihrer Hochzeit bekommt eine junge Frau (Samara Weaving). Teen spielt im Bad mit riesigen Tunnelstopfen und bekommt Pisse in den Gab Schneewittchen iPhone und fickte Sie in den Arsch unter dem Weihnachtsbaum.

Teenie Bekommt Unterm Weihnachtsbaum Ins Maul Gepinkelt Video

Die Reportage - Hinter den Kulissen eines Christbaum Großerzeugers

Solange wie wir leben, werden fette Ochsen geschlachtet, die nach uns kommen, können Heringsköpfe fressen! Teen Creampie Compilation Landkreis Leer. Zeit wo sich die Störche Obee sammeln, um nach Afrika zu fliegen.

Das muss man sich in Zeiten der NSU-Terrorzelle erstmal getrauen. Ich finde das hat die Medienlandschaft in Zeiten der Wulff-Affären zumindest hier in dieser wirklich trüben Provinz etwas bereichert.

Und es ist in Chemnitz wirklich grau und öde Wer was anderes behauptet, dem ist nicht zu helfen! Aber das wichtigste ist nun der Brief der Chemnitzer OberBÜGELmeisterin Tanzbärin Balu an die TAZ Und da lädt Sie auch noch in die Perle des Erzgebirgsbeckens ein Oh weh Es gibt wahrlich schönere Plätze als das Jammertal kurz vorm schönen Erzgebirge.

Aber bellt weiter, ihr getretenen humorlosen Chemnitzer! Und dann stellt euch mal die Frage, warum ein Autor nie auf die Idee käme, so einen Artikel über Jena, Erfurt, Magdeburg, Zwickau, Dresden oder Leipzig zu schreiben Hier muss ich den Chemnitzern beispringen.

Das geht in Chemnitz und Umland jetzt auch schon eine Weile durch die Medien, die natürlich auch pflichtbewusst reagieren.

Allerdings ist der Artikel auch keine Satire, sondern reines Bashing. Und nicht mal ansatzweise witzig. Wäre auch meine Meinung, wenn nicht Chemnitz Ziel des Versuchs gewesen wäre, die jahresanfängliche Arbeitsunlust und Schreibblockade des Autors mit Themen zu besetzen, die Mitte der 90er bereits komplett ausgelutscht waren.

Aber dann hätten wir den Artikel ja auch gar nicht aufm Schirm gehabt…. Getroffene Hunde bellen immer Eine tödliche Mischung aus der phantasieloser betriebswirtschaftlicher Fixierung des "Westens" und obrigkeitsstaatlicher Kontrollsucht des "Ostens" hat Chemnitz über Jahre gelähmt.

Wieso behält ein Autor der einen derartigen Schwachsinn schreibt seinen Posten? Gefährlicher Dummfug ist das, nichts weiter.

Er missbraucht den Mantel der Pressefreiheit für sein blindes Ausgetobe, auf Kosten einer öffentlichen Instanz. Schämen muss er sich nicht, er hat das getan was er wohl am besten kann.

Ihn weiter zu beschäftigen, ohne klare Arbeitsanweisung halte ich für strittig. Als Journalist hat er sich hiermit disqualifiziert.

Von daher ist eine weitere Beschäftigung aufgrund eines offensichtliches Missbrauchs seines Berufes weder moralisch noch von Rechts wegen zu dulden.

Gerade in Zeiten wo sich die Presse ihre Grenzen und ihre Funktion samt Verantwortung in der Gesellschaft selbst finden muss, ist derartiges völlig fehl am Platze.

Mögen die Redakteure in ihrer scheinheiligen Arroganz vor Unsicherheit über die Reaktionen lächeln. Ob sie sich jedoch wirklich gut fühlen, insbesondere in der Frage ob sie es schaffen geistig wie soziale Verantwortung zu tragen, ist eine Frage über deren Antwort ich lächeln werde.

Kontakt per Email können sie sich übrigens sparen, schon alleine wegen folgender Aussage ihrer selbst : "Er wird veröffentlicht, sobald einRedakteur ihn freigeschaltet hat.

Neben dem fehlenden Leerzeichen, sollten sie zunächst ihre eigenen Artikel auf beleidigende Inhalte prüfen.

Das mit mit den alteingesessenen Chemnitzern war gut beobachtet. In Chemnitz ladeten nach ihrer Haftentlassung die Kriminellen aus Hoheneeck,was an der hohen Kriminalitätund Gewalt ablesbar ist.

Ich hasse und verfluche diese Stadt. Ich hab selbst knapp 2 Jahre in Chemnitz gewohnt und bin echt froh drüber das ich nun von dort wieder weggezogen bin.

Die Stadt hat echt nix mehr zu bieten,sorry an alle die das vielleicht anders sehen-ist meine Meinung. Schweinfurt-Kugellagerfabriken-Sachs-Heinrich Himmler-und Hartmann?

Das Image von Chemnitz ist mies. Muss man es deswegen noch mehr vermiesen? Wo man etwas finden möchte, wird man auch fündig.

Celle übrigens ist eine wunderschöne Kleinstadt mit sensationell gut erhaltener Altstadt. Zu Minsk erlaube ich mir kein Urteil, weil ich nur Moskau und Kiew kenne und die haben ihren Charme und ihren Schatten.

Leute, die Chemnitz bisher nicht kennen, werden es so nicht kennen lernen. Sie werden auch keine Neugier verspüren, es kennenlernen zu wollen.

Chemnitzer, die daheim geblieben sind, werden sich noch mehr einigeln und empören. Und Chemnitzer, die in die Welt gezogen sind, werden sich wieder einmal ärgern, dass es sich wie so oft jemand sehr einfach gemacht hat.

In der Fremde wo Unwissenheit herrscht, wird dann bemitleidet und gefragt, obs denn wirklich so schlimm sei in Chemnitz?

Journalismus sollte wirklich etwas anderes sein. Erst recht, wenn es um Bilder geht, die damit in den Köpfen zementiert werden. Journalismus sollte eigentlich die verbarrikadierten Fensterläden öffnen und frische Luft reinlassen!

Dieser Artikel ist typisch für Leute, die keine Ahnung haben über eine Stadt, die eigentlich nur eins will, sich in Ruhe zu entfalten.

Suchen Sie doch Städte aus, wie München oder Frankfurt am Main, aber fragen Sie erst die beiden Bürgermeister Frau Roth bzw.

Chemnitz hat das schon immer beherrscht. Wir waren zu DDR oft. Dennoch ist nicht jedes Licht am Ende des Tunnels ein entgegenkommender Zug :- Es lässt sich hier schon gut Leben, trotz Conti-Loch und irgendwie ist Chemnitz halt doch nicht KOPFlos.

Will sagen, noch mehr Staub zu schlucken im seligen Osten und mit ätzendem Witz runterzuspülen. Ey Leute, macht mal die Augen auf: Ihr seid auf der Wahrheit-Seite der TAZ gelandet.

Und wer hier mit Gewalt droht, braucht ne Kopfamputation im Eilverfahren - was seids doch für kranke Kleinstgeister, ehrlich Das soll die Wahrheit sein?

Das ist eher eine Luege! Wer schon mal in Chemnitz war, kann bestätigen, dass es eine sehr schöne Stadt ist. Wir haben wesentlich mehr modernisiert als manche Stadt im "schoenen" Westen!!!

Wenn sich hier einige mal die Mühe machen würden und die Zeitung "RICHTIG" lesen würden, dann wäre sicherlich ALLEN aufgefallen, dass der sehr gelungene Beitrag in der Rubrik SATIRE steht.

Ich kann dem Autor nur zu seinem gelungenen Beitrag gratulieren und ihm stehend applaudieren!!!! Ich habe noch nie in meinem Leben einen so schlechten Artikel gelesen, noch nie.

Das der Artikel Schwachsinn ist, ist ja inzwischen jedem hier klar. Wenn sich die taz vorbehält, "beleidigende, rassistische oder aus ähnlichen Gründen unangemessene Beiträge nicht zu publizieren", wieso tat sie es dann nicht mit diesem Artikel?

Ich muss zugeben, auch ich war von Vorurteilen geprägt, bis ich das erste Mal in diese Stadt kam. Diese Vorurteile, wie zum Beispiel "grau", "humorlose Bevölkerung" oder "tote Innenstadt" musste ich schon in den ersten Stunden meiner Anwesenheit sehr schnell revidieren.

Ich traf auf sehr aufgeschlossene und freundliche Menschen, die es durchaus verstehen, aus den gegebenen Umständen das Beste zu machen. Es gibt durchaus eine angenehm, gemütliche Kneipenszene.

Man n muss nur die Augen aufmachen. Dies gilt ebenso für die schönen Ecken in Chemnitz. Ich denke da an Schlossviertel, den grünen Süden oder auch den architektonisch interessanten Kassberg.

Irgendwie kommt es mir vor, als wäre Herr Gückel auf einem Deutschlandtrip gewesen und hätte nur 20 Minuten Zeit gehabt, sich mit der Stadt zu befassen.

Genau so oberflächlich und von offensichtlichen Fehlern gespickt ist sein Artikel geschrieben. Herr Gückel: Satire schaut anders aus; da muss man schmunzeln können, nicht schlucken müssen!

Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. Und nun zum Beitrag selbst.

Über eines sind wir uns sicher alle einig, mit Satire hat dieses Schriftstück absolut nichts zu tun. Dazu ist der behandelte Stoff viel zu dramatisch, über den es sich aber trotzdem nachzudenken lohnt.

Aus Platzgründen kann ich hier nicht auf jede einzelne Passage eingehen. Ich beschränke mich daher auf den Begriff "Gulag".

Wikipedia definiert Gulag kurz gesagt als "Hauptverwaltung der Besserungsarbeitslager und gleichzeitig synonym für ein umfassendes Repressionssystem Herr Gückel wendet diesen Begriff auf die Zeit vor an.

Doch für diejenigen, die heute in Chemnitz und Umgebung wohnen, dürfte er gerade wieder an Bedeutung gewinnen.

Dazu fallen mir zwei schlimme Ereignisse ein, die zudem die derzeitige Grundstimmung in Chemnitz ein ganzes Stück charakterisieren dürften.

In unserer Stadt steht das jüdische Restaurant "Shalom". Doch leider ist die Gaststätte immer wieder mal Brennpunkt für Randale und Morddrohungen gegen seine Initiatoren.

Dabei verstehen sie unter Besserung das endgültige Aufgeben und Verschwinden seiner Betreiber aus Chemnitz.

Ich meine, wenn nun jemand etwas Gutes für eine Stadt tut, dafür aber Repressionen ausgesetzt ist, dann durchlebt derjenige Gulag Live.

Die Geschehnisse lassen sich auch nachlesen im Internetauftritt der Sächsischen Zeitung vom April Hört man sich in Chemnitz etwas um, so bekommt man schnell mit, dass unter jenen Bevölkerungsschichten, die sich der Vergangenheit verschworen haben, ein unüberwindbarer Hass gegen alternative Lebensformen herrscht - egal wie diese gestaltet sind.

Bis vor etwa einem Jahr gab es ein Haus der bunten Szene, Reitbahnviertel genannt. Wir brauchen uns nichts vorzumachen, das alles wissen die Mitarbeiter der taz sehr genau, auch wenn ihnen schlechtes Recherchieren nachgesagt wird.

Und ihnen ist sicher auch nicht entgangen, dass es Verbindungen von Chemnitzer Rechten zur kürzlich enttarnten Zwickauer Terrorzelle gibt, ja dass das Trio nach neuesten Erkenntnissen sogar kurzzeitig in der Stadt gewohnt haben soll.

Ebenso, denke ich, kennt die taz die gespenstigen Kürzungsaktivitäten der Stadtverwaltung Chemnitz im Bereich der Jugendarbeit.

Was Herr Gückel allerdings in seinem Beitrag auslässt, sind die vielen engagierten Bürger in Unternehmen, Vereinen, Sportgruppen, Krankenhäusern, Kirchgemeinden, Sozialverbänden und Museen, die den eigentlichen Goldschatz unserer Stadt ausmachen und viele Zeichen für ein attraktiveres Chemnitz setzen.

An dieser Stelle hat er Chemnitz durch sein Verschweigen einen wahrhaft schlechten Dienst erwiesen und damit auch mich sehr verärgert.

Also ich bin selber Chemnitzer und muss sagen: Recht haben Sie, Herr Gückel! Chemnitz hat wenig Kultur zu bieten, keinerlei Möglichkeiten mal auszugehen und es steckt hier auch wenig Kreativität in der Stadt.

Das ihre Satire so sehr angefeindet wird, zeigt nur mal wiedereindrucksvoll die Humorlosigkeit der Chemnitzer.

Und wer mal den "typischen Chemnitzer" im normalen Umgangston sehen will, der sollte mal auf triff-chemnitz.

Da leben im Vergleich in den Berliner Ghettovierteln ja noch Literaten. Im Gegenteil. Das hast du hoffentlich nicht in Mittweida gelernt. Ansonsten bringst du Schande über uns Medientechniker.

Bisher hatte ich eine hohe Meinung von der TAZ. Diesen Artikel zu veröffentlichen war eine Fehlentscheidung. Eins Vorweg, ich habe sowohl den Artikel als auch ca.

Auch ich habe mich sehr über den Text geärgert. Dem Punkt der schlechten fachlichen Kompetenz des Herrn Gückel, als Jurnalist, pflichte ich bei.

Ich, selbst auch Chemnitzer, bin aus beruflichen Gründen seit in Bayern wohnhaft und kann behaupten mir ein Urteil über die Entwicklung in den letzten neun Jahren bilden zu können.

Die Stadt hat sich nicht NUR im Stadtkern zum guten entwickelt, sondern auch in den meisten anderen Stadtgebieten.

Da gibt es keine grauen Betonschluchten mehr. Jetzt ist dort ein durchaus attraktives Wohngebiet entstanden.

Zum Thema Schönheit von Städten sei von mir nur nochh ein Sprichwort gesagt: "Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Jetzt noch eine letzte Sache im Allgemeinen.

Beim lesen, viel mir, als Soldat, sowohl bei den Pro- als auch bei den Kontrabeiträgen zum Artikel was ganz anderes auf. Wenn jeder sich an seine eigene Nase fasst oder Bei diesem Blick in die Luft scheint einiges an Fakten zu entfallen!

Keine nennenswerten Kulturprogramme, keine Subkulturen? Dann frage ich sie, in welchem Teil des Landes, die wichtigsten Festivals der Subkulturen zu finden sind?

Das Wave Gothic treffen in München oder die Fusion im Schwarzwald, das Melt im Ruhrgebiet? Auweia Tony, wenn Sie echt zu der Einschätzung kommen, dass ostdeutsche Städte bis auf wenige Ausnahmen Löcher ohne architektonische Reize sind, die man als junger Mensch nur verlassen kann, dann tun sie mir leid.

Kennen Sie Görlitz, Bautzen, Pirna, Freiberg, Merseburg, Weimar, Quedlinburg, Wernigerode, Schwerin, Wismar, Greifswald, Postdam usw.? Dort finden Sie auch Schandflecke, aber grundsätzlich schlägt die Architektur dieser Städte die sich Fortsetzen lassen die städtebaulichen Qualitäten von Frankfurt am Main, Stuttgart, Kassel, Hannover, Bochum, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Kiel etc -allesamt total mit 60er-Jahre-Beton zugebaut - um Längen.

Die in der DDR dem Verfall preisgegeben Innenstädte sind inzwischen eine Augenweide! Der Anteil historischer Bausubstanz ist in ostdeutschen Städten in der Regel viel höher als im Westen.

Der Wegzug und die Entleerung haben mit der architektonischen Qualität der Städte nichts zu tun. Im Gegenteil, die meisten Menschen nehmen auf der Suche nach einem Job eine Verschlechterung der Wohnbedingungen und des städtebaulichen Erscheinungsbildes beim Wechsel von Ost nach West in Kauf.

Wir wohnen in Unterhaching einem gesichtslosen in den letzten Jahren explosionsartig gewachsenen Nest bei München - Boom ohne Ende, Zuzug ohne Ende, Hässlichkeit ohne Ende!

Jede sächsische Kleinstadt hat da architektonisch mehr zu bieten, das verspreche ich Ihnen! Machen Sie die Augen auf!

Freut mich, dass du auf deiner Website deine Adresse angegeben hast Bis Bald Freund Nase. Na huii, da dachte ich doch glatt für kurze Zeit, der Praktikant von BILD-Online haut ja bei der taz einen echten Quotenbrüller in die Schlacht.

Wenn sich da nicht ne Karriere anbahnt. Aber egal. Nur eins nochmal:. Bitte, bitte, bitte verquarktütet nicht weiter das Wort Satire hier, in Bezug auf diesen plump dahergeklatschten Klatschspalten-Aufreger.

Da fallen einem ja die meteorverstrahlten Glotzmurmeln aus dem Nischel. Gut, der Autor hat sich wohl eventuell wirklich in solchiger versucht.

Aber was nützen Überzeichnung, Polemik und Spott, wenn gänzlich der Geist, die Ironie und das handwerkliche Können dahinter fehlen? Wieso soviele Zeilen, wenn es nichts dazwischen zu lesen gibt.

Kleiner Tipp: Mal wieder ins Kabarett gehen, Titanic kaufen, Kishon lesen oder mit Mohammed Karrikaturen durch den Sudan tingeln, egal Macht irgendwas.

Dann wird er vielleicht klar, der Unterschied zwischen Filet Mignon mit einem Kochklops. Hierzu zählen Kommentare, welche die aktuellen Ereignisse einordnen und bewerten helfen, sowie Glossen, Kolumnen und Satiren, die auf humorvolle Art einen ernsten Hintergund leichter verdaulich machen und den Leser dabei unterhalten.

Wenn Herr Gückel "leichter verdaulich" mit "Brechreiz erzeugen" gleichsetzt, dann hat er sein Ziel mit dem Chemnitz-Artikel erreicht.

Bedauerlich, dass sich jeder Journalist nennen kann ohne das Handwerk des Schreibens zu beherrschen.

Dieser Artikel ist hochgradiger Schwachsinn, zu dem jeder Kommentar überflüssig ist. Interessant ist einzig und allein welches merkwürdige Blatt derart dümmlichen Absonderungen ein Podium bietet.

Daraus sollte man seine Schlussfolgerungen ziehen. Chemnitz ist eine Stadt auf den zweiten Blick, weil man sich erst durch das viele Grün kämpfen muss, um und in der Stadt.

Sie haben mein tieftes Mitgefühl, sich mit diesem Artikel bei den wirklich netten Chemnitzern so. Versuchen Sie mal, den Artikel in der Freien Presse von Chemnitz abdrucken zu lassen.

Die würden Ihnen bestimmt sofort einen Antrag für die Irrenanstalt zuschicken. Das ist eine bodenlose Frechheit!!! War der Typ schon mal in Chemnitz oder sind das nur irgendwelche gesammelten Vorurteile???

Der sollte sich mal so manche Stadt im "goldenen Westen" ansehen. Um Einiges schlimmer würde ich sagen!!! Und Herr Max Mustermann, keiner zwingt Sie ihn Chemnitz zu bleiben!

Wenn es so schrecklich ist, ziehen Sie doch woanders hin! Es ist alles gesagt worden was zu sagen ist! Als Wahlchemnitzerin liebe ich diese Stadt in allen ihren Facetten, so wie ein Mensch pos.

Seiten hat ist dies auch bei dieser Stadt gegeben! Diese Stadt hat Potenzial und seit mehreren Jahren findet sie nach den ganzen geschichtlichen Strapazen ihren Weg in die Moderne!

Es fangen an allen Ecken und dunklen Gassen kleine Lichter des Lichtes an aufzugehen und aufzublühen, junge Künstler siedeln sich an, junge Unternehmer bringen ihre Ideen ein.

Da Chemnitz allerdings zu der Stadt mit einer der ältesten Bevölkerungen in Europa gehört, gehen die Entwicklungen hier langsam aber konstant!

Man hat hier viel Freiraum für Selbstverwirklichung und seine Individualität ausleben zu können ohne sich anpassen zu müssen! Wir Chemnitzer lieben unsere Stadt unsere Pubs unsere Gaststätten unsere Ruhe und unsere Partys!

Ich empfinde diesen Artikel als persönliche und zu tiefst verletzende Beleidigung! Also der Beitrag ist wirklich das allerletzte! Man sollte sich schämen so einen Unsinn und Unwarheiten zu schreiben.

Das is doch nur Medienhascherei und der Zwanghafte versuch zu polarisieren. Man könnte beinahe meinen, das der taz die versierten Redakteure abhanden gekommen sind!

Man kann über Chemnitz schreiben was man möchte, jedoch ab dem Zeitpunkt, in dem sich mit einer gewollten Pietätlosigkeit über Tote "lustig" gemacht wird ist, meiner Meinung, nicht mehr tragbar!

Vermutlich sollte der Artikel die Stadt Chemnitz diskreditieren, aber dieser daher gelaufene Schreiberling, hätte ab dem Zeitpunkt den Stift aus der Hand legen sollen als er die Kreuze und die Namen der Verunglückten in seinem "objektiven" Artikel eingebunden hat!

Mit einem gewissen Sarkasmus zu provozieren ist dass Eine, Verstorbene destruktiv in einem Artikel mit einzubinden das Andere!

Vielleicht sollte der Schreiberling, mal mit seinem Phalluskomplex einen versierten Psychologen aufsuchen! Den Chemnitzern ist das Sprüche klopfen nicht so geläufig.

Sie sind ja blind und verstrahlt andere wären erleuchtet oder sie haben aus ihrem Meteor ein Mekka gemacht.

Chemnitzer sind traditionell eher kleinlich und reinlich. Nicht umsonst wurden hier Büroklammer und Waschpulver erfunden.

So eine Büroklammer ist unscheinbar und langweilig. Aber sie hilft, die richtigen Zettel auf dem Schreibtisch beieinander zu halten.

Herrn Goeckel sind diese altmodischen Dinger zu empfehlen Sie haben es geschafft! Das für "Journalisten" lebensnotwendige Elixir ist auf dieser Seite reichlich vorhanden:.

Es ist schon tragisch für den deutschen Journalismus, dass die Beleidigung von mehr als Es sind also nicht nur Bild.

Aufmerksamkeit haben Sie erregt, Humor haben Sie jedoch keinen. Ich habe ein Jahr in Chemnitz gelebt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Stadt einen derartigen "wie man das auch nennen mag" nicht verdient hat.

Ich bin kein Chemnitzer, aber ich empfinde diesen Artikel als absolute Beleidigung derer, die in Chemnitz Leben und diese Stadt als Ihre Heimat bezeichnen.

Dieser Artikel ist völlig geschmacklos und gehört zurückgezogen! Der Artikel ist schlecht. Schlecht in jeder Hinsicht. Weil er beleidigt, weil er NICHT provoziert denn dazu wäre Wahrheit nötig , weil er inhaltlich grober Unfug und überheblich ist.

Solange wir alle beim Prinzip Facts first! Da diese Masken-Debatte offenbar nicht aufhören will immer erst auf die Fakten schauen: Minnesota real , veröffentlicht von Ian Miller auf Twitter am 7.

Und weil es zum Vorzeigen so schön ist das entscheidende Bild hier. Spielvereinigung Fakten gegen Union Zeugen Corona Zum Spiel selber Weiter mit dem Spiel Spielvereinigung Fakten gegen Union Zeugen Coronas: grippeweb.

Das ist vom RKI selber! Januar erklärte die WHO das Virus CoV-2 zur weltweiten Pandemie. Das ist gleichzeitig auch ein wesentliches Datum zum Marketing von Impfmitteln.

Nun aber Gerüchte aus einer abgelegenen Ecke Chinas, mehr war da nicht. Berliner Zeitung, 7. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage des Einzelabgeordneten Marcel Luthe hervor.

Das Vorhandensein dieser Viren korreliert mit einer Infektion mit diesen Viren. Diese Infektion ist relevant für die Überlegungen zum Infektionsschutz.

Luthe überzeugen diese Antworten nicht. Wenn sogar der Senat einräumen muss, dass die täglich gemeldeten Testzahlen nichts über eine Infektion im Sinne des Gesetzes aussagen, fehlt auch den Verordnungen die Grundlage.

Denn niemand kann aktuell sagen, ob und wie viele Infektionen tatsächlich vorliegen. Die Tests kosten immense Mittel, sind für die Hersteller ein Milliardengeschäft, aber für die Infektionsbekämpfung nutzlos.

Anfangend mit dem Erfinder der Methode, Cary Mullis , der stets klar gestellt hatte dass PCR keine medizinische Diagnose liefern kann.

Und das alles bedeutet Kommt schon. Dafür kann man HCQ nehmen möglichst bevor Symptome wahrnehmbar sind; Nebenwirkungen!

Dieer Artikel referiert wirklich erstaunliche Korrelationen zwischen dem D3-Gehalt im Blut und dem Verlauf einer CoVInfektion. Das ist im Moment die einzige zugängliche Methode.

Impfmittel haben noch nie gegen Coronaviren gewirkt. Neue Techniken dazu könnten es vielleicht, bräuchten aber Jahre des gründlichen Testens bevor man sie auf die Leute loslassen kann.

Und da hier immer betont wird wie wichtig Fakten sind ein Update: Vitamin D3 bei Alten im Krankenhaus Eine experimentelle Studie aus Frankreich, ganz aktuell vom Es ging um 77 Patienten.

Bei Krankheitsbeginn ist es vielleicht suboptimal. Nun, das kann man so nicht sagen. Ian Miller macht nicht anderes als Medienbehauptungen gegen beobachtbare Tatsachen zu prüfen.

Die meisten seiner Quellen sind leicht überprüfbar. Aktualisierung am Im hiesigen Märchenmeer ist es wieder mal Werner Bartens in der Süddeutschen Zeitung der Wissenschaftler in den USA zitiert: Die von Big Pharma angepriesenen Medikamente gegen Covid wirken nicht!

Remsidevir ohnehin nicht, das sagt selbst die WHO. Auch das synthetische Corticoid Dexamethason bringt es nicht wirklich. Der informiere Leser fragt sich verduttzt: warum überhaupt ein gefährliches Mittel mit heftigen Nebenwirkungen nehmen wenn der offenbar beste und obendrein körpereigene Immumodulator, das Vitamin D3 zur Verfüung steht?

Quelle: Frontiers in Public Health , Linda Benskin. Ein faszinierender weltweiter Überblick. Und für hiesige Leser die Empfehlungen von Lorenz Borsche gibt es dort auch auf Deutsch.

Ob das nur ein Gerücht ist oder stimmt kann man im Moment Das kommt dabei heraus, wenn die Opposition auf ihre Rolle verzichtet. Hier wird das Drehbuch wiederholt das bei der Schweinegrippe nicht geklappt hat.

Wie ein Staatsstreich also. Wer will denn schon im Moment Live-Konzerte besuchen? Was tested for covid four times today. Two tests came back negative, two came back positive.

Same machine, same test, same nurse. Rapid antigen test from BD. Welche Länder das sein sollen wird natürlich nicht gesagt.

Hier sind sie komplett untransparent. Gibt es schon. Da Lichtblicke im November seltener sind lohnt es sich auf diese hinzuweisen.

Eine kleine Sammlung Keine Angst vor Corona sagt einer, der Covid schon hatte. Es ist mittelalterlich.. Link zu sehenwerter Doku bei ARTA Zur Sicherheit noch einmal hier Dokumentation , Version auf YouTube.

Kommentar mit Hinweis auf einen bahnbrechenden Erfolg: D3-Behandlung von alten CovidPatienten in Frankreich. Twitter mag ich nicht. Wie YouTube, Google, Facebook usw.

Christian Drosten und Karl Lauterbach sind eigentlich darstellerisch gar nicht soweit weg von diesem fetten YouTuber aus Altschauerberg.

Es ist wie ein Unfall. Man kann einfach nicht weg gucken. November 5 Minutes An den PCR Tests, die auf eine Veröffentlichung des deutschen Virologen Christian Drosten zurückzuführen und vom privaten Verein WHO gepusht wurden, gibt es schon länger Zweifel.

Vor allem daran, dass Ergebnisse des Tests für behördliche Entscheidungen von Quarantäne bis Lockdowns herangezogen werden. Diese Bedenken sind nun in einem Entscheid eines portugiesischen Berufungsgerichtshof festgehalten worden.

Es gibt 2 Arten von Medien: Medien, die in irgendwelche Gruppen eingebunden sind Pressekonzerne, Stiftungen, Parteien, Firmen und, jetzt durch Internet möglich, Medien die an einzelne Personen gebunden sind.

Ob Sie Leser finden und Aufmerksamkeit erzeugen ist eine andere Sache. Das ist aber gerade nicht der Fall! Sie sagen uns, dass Krankenhäuser überlastet sind und der Direktor eines Krankenhauses erklärte, dass es leer ist Eben kriegte ich diesen Hinweis: Eine Stimme aus Kanada Roger Hodkinson, Chairman of the Royal College of Physicians and Surgeons committee in Ottawa, CEO of a large private medical laboratory in Edmonton, Alberta and Chairman of a Medical Biotechnology company SELLING THE COVID TEST: Achtung!

Das ist der Mitschnitt einer privaten Veranstaltng in Edmonton "There is utterly unfounded public hysteria driven by the media and politicians. This is the biggest hoax ever perpetrated on an unsuspected public.

There is absolutely nothing that can be done to contain this virus. This is nothing more than a bad flu season. It's politics playing medicine and that's a very dangerous game.

There is no action needed Masks are utterly useless. There is no evidence whatsoever they are even effective. It is utterly ridiculous seeing these unfortunate, uneducated people walking around like lemmings obeying without any evidence.

Social distancing is also useless Positive testing results do NOT indicate clinical infection. It is simply driving public hysteria and ALL testing should STOP immediately The scale of the response is utterly ridiculous Mark Twain ist dafür eine gute Adresse.

Er hat Nachfolger: Pennsylvania followed The Science - wird man ja wohl noch sagen dürfen! Wer aber denkt an die Kinder?

Sorry, das zeigt Rhode Island. Bei Jan Miller gibt es viele ausgezeichnete Schaubilder, welche die Ergebnisse in anderen Bundesstaaten der USA anzeigen.

Freilich gibt es auch Perspektiven, aus denen Covid wie ein Fliegenschiss erscheint. Genetik - kann ja Jeder! Nun mal meine heutige Erfahrung mit PCR Test.

Meine Tochter kam gestern mit Blinddarmentzündung ins Krankenhaus. Bevor sie operiert werden kann wurden insgesamt 4 PCR Test gemacht.

Davon ist leider nun einer positiv ausgefallen. Jetzt sitzt meine Tochter in einer Isolierungsstation ohne Bad und Toilette nur ein Toilettenstuhl.

Es darf sie keiner besuchen oder etwas mitbringen. Warum muss man vier Tests machen damit einer davon positiv ist?

Am entzündeten Blinddarm ist sie immer noch nicht operiert. Da kann man jetzt nur warten - und informieren!

Stay tuned! Wenn es denn überhaupt PCR-Tests waren! Einige Stunden später Offenbar waren die 4 Tests Schnelltests. Da die Patientin aufgrund des widersprüchlichen Ausgangs sie wurde deshalb nicht am Blinddarm operiert!

Dieser war negativ, also wird sie im Moment gerade operiert. Drücken wir ihr die Daumen! Der besagte PCR-Test wurde am späten Nachmittag gemacht.

Die Patientin blieb in ihrem Quarantäne-Raum: eine Liege, ein Stuhl, ein Toiletten-Stuhl den sie sich hatte erkämpfen müssen indem sie regelwidrig den Raum verlassen hatte auf der Suche nach einer Toilette!

Es kam dann am frühen Abend die Nachricht dass das Ergebnis erst am Morgen des nächsten Tages da sein würde.

Der Test sei negativ gewesen. Heute, am Montag, dem Jetzt kann sie ein Buch schreiben. Mein Vorschlag zum Thema: wie fühlt es sich an in einem Land zu leben in welchem mittelalterlicher Aberglaube einer Mehrheit den Verstand geraubt hat?

Mir fällt ein: im Frankreich des Jahres war die Zahl der Anhänger der Aufklärung anteilig ungleich geringer als die Zahl der sog. War denn alles umstonst?

In einem Internet-Forum gefunden. Ein Telepolis-Kommentator vom Umgang mit Zeugen Coronas NullNullNull mehr als Beiträge seit Dass er überhaupt einen Artikel über diesen Film schreibt, macht diesen für mehr Menschen bekannt.

Es haben sich schon einige Forenten dafür bedankt. Dass er ihn quasi diffamiert Das kennt man aus dem real existierenden Sozialismus - sofern man alt genug ist.

Heute ist es nicht besser. Ich würde behaupten: Es ist sogar viel schlimmer. Im "real Existierenden" wussten die Leser, dass es Propaganda ist. Die Schreiberlinge wussten, dass die Leser es wissen.

So hat man "zwischen den Zeilen" schreiben und lesen müssen. Heute bestimmt da Correctiv, was die Wahrheit ist. Und die Meisten denken, dass die Tagesschau doch mehrheitlich objektiv informiert.

Ich kenne es aus dem Bekanntenkreis. Wenn man sagt, dass man nach Strich und Faden übelst belogen wird, erntet man im besten Fall ein müdes Lächeln.

Einfach auf die Fakten schauen: Zack. Ricky Jeffrey BallouxFrancois In large part because of social media We used a 21st century technology to recreate a 14th century pandemic response Quelle Twitter So langweilig eigentlich - einfach den Fakten folgen!

Pennsylvania Rhode Island. Er ist positiv, sollen Sie wissen! Nun ist die Frage: an was ist er eigentlich wirklich erkrankt?

Doch nicht etwa an Covid? Siehe unten! Eine Mitarbeiterin beim Arbeitsamt in mittlerem Alter fühlt dass sie eine Grippe bekommt.

Sie will wegen CoV-2 nicht selber zum Arzt gehen und ruft an um eine Attest zu erhalten. Der Arzt sagt ihr das zu. Nach einigen Tagen ist sie wieder gesund und erhält die Rechnung des Arztes.

Geübt im Umgang mit Kennziffern schaut sie nach was der Arzt abgechnet hat. Und siehe da: er hat eine Covid -Beratung abgerechnet. Und damit ist sie, die nie vom Arzt untersucht wurde, in den Akten und in der Öffentlichkeit ein weiterer Corona-Fall.

So geht das Panik-Narrativ der Zeugen Coronas. Big Pharma hat von der IT-Branche gelernt Moderator: Aber erst während das Ganze läuft quasi.

Also wir verabreichen die Impfung und gucken dann während sie läuft, ob es noch weitere Nebenwirkungen geben könnte?

Becker: Ganz genau. November - gesehen auf reitschuster. Luthe fand nun heraus, dass Ellerbrok gleichzeitig Gesellschafter der Firma GenExpress Gesellschaft für Proteindesign mbH ist.

Das bestätigte ihm explizit der Berliner Senat auf eine parlamentarische Anfrage hin. Genauer gesagt auf Nachfrage, da sich der Senat erst um eine Antwort drücken wollte die Kopien beider Antworten finden Sie exklusiv unter diesem Beitrag.

Auf der Webseite der Firma steht: GenExpress versteht sich als Dienstleistungsunternehmen, welches sich zudem an spezifischen Forschungsprojekten als Projektpartner beteiligt.

Interessante weiterführende Links! Dann, nach 4 Wochen, ein Anruf dieses Arztes: übrigens, neulich, beim Impfen, haben wir ja auch einen PCR-Test gemacht.

Und diese Person hat es genauso von besagtem Patienten mitbekommen. Natürlich oute ich hier niemanden aber ich hätte im Fall des Falles kein Problem damit genau diese Darstellung in einer eidesstattlichen Versicherung zu wiederholen.

Das passiert in Ihrem Kopf. Lapidare Mitteilung. Sie können die Geschichte nicht überprüfen. Daher können Sie auch nicht wissen ob sie richtig oder falsch wiedergegeben wird.

Also ist dieser Satz eine Lüge. Ich bin kein Impfgegner, nie gewesen. Vielleicht bin ich wegen einer möglichen kreuzreaktiven Nebenwirkung einer Tbc-Impfung immun gegen CoV-2?

Seit dem bisher unaufgeklärten und juristisch nicht aufgearbeiteten Impfskandal im Zusammenhang mit der Schweinegrippe würde ich keine Impfungen akzeptieren wenn nicht klar ersichtlich ist welche Wirkverstärker, Konservierungsmittel u.

Also gleich den Überbringer o. Nachricht angerufen, und der hat den älteren Herrn angerufen: es war kein PCR-Test sondern ein Bluttest. Es waren wirklich 5 Wochen zwischen dem Test und dem Anruf durch den Arzt.

Das Gesundheitsamt hat sich jedenfalls bei dem betreffenden Herrn nicht gemeldet und der Arzt hat auch nicht auf die evtl.

Notwendigkeit einer Quarantäne hingewiesen. Weil wir und damit auch sie in einer gefährlichen Massenhysterie leben. Die gewünschte Antwort kommt, hiermit zugesagt, aber nicht vor Sonntag.

Da das hier öffentlich ist kann ich nach dieser Ankündigigung natürlich nicht zurück. If the WHO cant perform this type of analysis, STFU.

Von CoV-2 kann man nicht erwarten dass er gute Nachrichten hervorruft. Ganz im Gegenteil werden Beiträge provoziert die die nach unten offene Skala des Unterirdischen fortlaufend erweitern.

Das hier sollte man unbedingt zum offline-lesen speichern: Deutschland als trauriger Corona-Spitzenreiter , von Florian Harms. Auf die Wissenschaft hören zum Beispiel.

Desinformation erfolgreich unter die Leute zu bringen ist leichter als je zuvor. Populisten, Verführer und Vereinfacher ergreifen dankbar die Gelegenheit.

Wir werden also dringend darüber reden müssen, wie wir die Verbreitung der Lügen bremsen. Dazu schreiben wir uns den Namen "Mark Zuckerberg" und die seiner Branchenkollegen schon mal dick auf unseren Aufgabenzettel.

Es wird ihr täglich ins Gesicht gerotzt. Wie auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, als man unter jedem Bett einen von Moskau fremdgesteuerten Kommunisten vermutete.

Mit der Technologie des Jahrhunderts erzeugen wir eine antiwissenschaftliche panikförmige Massenhysterie um die Bekämpfung einer Epidemie wie im Das hier hätte das Zeug dazu.

Fuellmich hat beim Landgericht Berlin eine Klage von Dr. Es geht um Unterlassung, Widerruf und Schadensersatz im Zusammenhang mit Behauptungen auf dem Portal volksverpetzer.

Der Streitwert für jede Behauptung wird mit Es geht u. Die Klageschrift lohnt sich herunterzuladen und zu lesen. Klageschrift Meine Einschätzung dazu:.

Might explain some of the examples of people sending in test kits with Papaya and getting positive results? Vielleicht sind ja Witze die auf Fachchinesisch erzählt werden nicht so gut?

Correctiv hat aber keinen Humor. Man muss für die Lektüre hier nur wissen dass ein PCR-Test bei einer Zyklenzahl über maximal 24 meist nur noch Müll liefert.

In ein paar Wochen und damit meine ich noch im Juli, gibt es in den Supermärkten wieder Lebkuchen und spätestens Anfang Septemeber müssen sich die bedauernswerten Angestellten der Garten und Baumärkten mit dem Aufstellen der Weihnachtsmärkte beschäftigen.

Meinen Hunden ist das Wurscht, die kriegen nix zu Weihnachten oder Geburtstagen und schon gar nicht zu Namenstagen,gibt es eigentlich eine Heilige Pu?

Aber sie bekommen das ganze Jahr über gleich bleibend Zuwendung und Liebe. Und das ist ja der eigentliche Sinn von Weihnachten.

So aber jetzt wird es Zeit für einen Themenwechsel und ein paar Fotos. Ich bin ja so begabt und phantasievoll , Gott sei Dank haben die Fotos eine digitale Signatur mit Datum sonst könnte ich sie nicht unterscheiden.

So noch ein paar Blümchen fotographiert den üblichen Kirchtum die Weingaärten und natürlich Aurelia und Isi vor allem von hinten, für Fotos zum wegschnarchen ist ausreichend gesorgt und ich gehe weiter meinen Gedanken nach.

Gott ich bin heut was von filosofisch das ist Absicht siehe Garfild. Meine zwei bewegen sich die meiste Zeit wie Syncronschwimmerinnen Harmonie in Perfektion vor allem von Hinten betrachtet.

Langsam wird. Heute ist der erste Tag des Sommers und er beginnt gerade, zu Ende zu gehen, hoffentlich nur vorerst. Am Vormittag haben wir die Altstadt von Mödling besucht und dort beim Spanier eine Sangria getrunken und haben dort das mediterrane Feeling einer Kleinstadt im Süden Wiens genossen.

Ja nicht zu vergessen der Rico war auch mit von der Partie. Es ist für mich immer eine Freude diese überschäumende Begeisterung vom Rico zu erleben wenn er mit uns Spazieren gehen darf.

Ja und über den Rico will ich heute eine bisschen mehr erzählen. Der Rico ist jetzt eine bisschen über ein Jahr alt und eigentlich in der Pubertät.

Ich hab mir das eigentlich ärger vorgestellt. Wenn wir gemeinsam spazieren gehen ist das ein Rudel von fünf Eurasiern, darf ich sie nocheinmal vorstellen: Da ist die GElia.

Die Gelia ist die Grand Damme des Rudels und sondert sich gerne ein bisschen ab. Seit Colleen im Rudel ist beschränken sich ihre Alleingänge auf ein paar Meter parallel zu unserem Weg.

Dann die Aurelia auch Grand Dame aber eine andere Generation und meist mit der Isi im Paarlauf unterwegs. Die Isi ist keine Grand Dame aber mit Aurelia im Paarlauf unterwegs und für den Kontakt mit fremden Hunden zuständig.

Für Menschen eher selten. Dieses Rudel wird manchmal noch durch Emmy den Trallallihund verstärkt, aber heute war sie nicht dabei. Das erstaunlich an diesem Rudel ist, das sie die Wälder wie ein Sardinenschwarm durchstreifen und immer irgendwie zusammen sind.

Aber der Rico ist ein Rüde und in der Pubertät und die Gelia, na ja die ist halt die Gelia, und so gibt es nach kurzen Momenten der Unaufmerksamkeit immer kurze Phasen der Unruhe wenn die zwei aus unserem Gesichtkreis verschwunden sind, aber ein kurzer Ruf und zu unserem ungläbigen Erstaunen sind sie wieder da.

Ist das jetzt die Folge höchst fachmännischer und konsequnter Eurasiererziehung, jahrelanges Training in der Hundeschule und bei sonstigen Hundebespassungsvereinen oder das Werk eines charismatischen Hundeflüsterers.

Nein mit Nichten und Tanten, es ist das Rudel itself. Noch ein kurzer Nachschlag. Es gibt zwei Dinge, da kommt der Rico nicht zurück.

Erstens wenn der Teich nur mehr m entfernt ist dann muss er in den Teich und ist nicht mehr abrufbar, das hab ich eh schon gewusst und vermeide Befehle die nicht ausgeführt werden.

Was ich nicht wusste war die Nähe meines Autos. Rico sieht mein Auto und ich ruf ihn weil ich m hinter ihm war. ER nimmt Tempo auf und rennt zum Auto.

Ich bleib stehn und will ihn zurückrufen. Ich ruf er versteckt sich hinter meinem Wagen und ich seh nur mehr den Kopf vorlugen. Dann waren Isi und Aurelia auch schon beim Auto.

Was hab ich gemacht? Ich habe aufgegeben, sehr zu Schadenfreude der Gabi. War mir aber wurscht meine Hunderziehung beschränkt sich auf das machbare und übrigens die Gabi hat auch schon mal länger gebraucht, weil sich die Collen geweigert hat ins Auto einzusteigen.

Eurasier sind halt Eurasier, dass meint die Isi auch, sie liegt unter meinem Sofa und wartet das Gewitter ab. Aber ich habe gehört es soll Eurasier geben, die immer aufs Wort folgen, aber wahrlich mir fehlt der Glaube und ich beschränke mich lieber auf das Machbare.

Ja und jetzt noch ein paar Pöpsche. Heute ist der längste Tag und die kürzeste Nacht und in drei Tagen ist in sechs Monaten Weihnachten.

Aber habt ihr euch schon Weihnachtgeschenke überlegt, weil jetzt wärs günstig, Milena hat gestern den ersten Babyplüschstrampler entdeckt.

Aber es war strahlend schon und wenn auch etwas frösteliges Badewetter. Diese erste Tropenwoche des Jahres nach langen kalten Winter und herbstlichen Frühling mit Katastrophen im in und Ausland habe ich echt genossen, trotz Überschwemmungsgelsen ich hab ja meine beste Ehefrau von allen, die schmeckt besser.

Durch dieses Wetter habe ich völlig vergessen wo mein Computer liegt und was Facebook ist und überhaupt soziale Netzwerke.

Die Hängematter das Pool und der Schatten auf der Terasse waren schöner und Frau hat auch nicht viel erzählt, also war wohl eh nix los.

Aber ich fürchte wenn ich nicht bald was schreib beginnt wieder ein Gemurmel, das ich sogar bei geschlossen Laptop mitbekomm.

Ja und was machen die Hunde? Nicht viel sie haben zu fünft ein Wohnloch gegraben früher war dort eine Pfingstrose, die ist jetzt im Pflanzenhimmel und benützen es abwechselnd.

Wenn die Jenny drinn liegt bräuchte man nur mehr eine Schaufel Erde und sie wäre begraben. Beim Rico und der Emmy schaut der Kopf raus bei Aurelia und Izi die Ohren.

Dass alte Bällchenbad wurde mit Wasser gefüllt sehr zur Freude von Emmy und Rico, die gerne drinnen plantschen. So war es eine logische Folge das heute die erste Katze, nämlich der Kater uns in Richtung sein neues Zu Hause verlassen hat.

Es tut mir zwr ein bisschen leid aber wir haben noch bis Juni kleine Katzen und ich bin froh, dass dieser Lebensabschnitt für längere Zeit Geschichte ist, weil wir jetzt keine gebärfähige Katze mehr haben.

Morgen ist Samstag die Gabi hat einen Nuller ein idealer Tag bei uns zu Gast zu sein damit sie uns nicht die Haare vom Kopf frisst, deshalb freue ich mich schon auf unseren Spaziergang mit Gabi Gelia und Collin und Kaffee darf sie ja trotzdem trinken und ein Wasser kriegt sie auch.

So und jetz bin ich fertig weil die Hängematte wartet und das Pool vielleicht auch noch vor dem schlafengehen und wem die Geschichte zu fad war, so ist das Tropenleben nun mal sehr, sehr relaxet oder für Adrenalinjunkies fad, aber mir ist nicht fad.

Hause verlassen ha. In letzter Zeit werde ich mit Verschwörungstheorien zugeschwemmt. Ich lese gerade die Bourne Identität, in den Nachrichten wird über den kompletten Überwachungsstaat berichtet und ich fühle mich beobachtet.

Von irgendeinen geheimnisvollen Programm der NSA? Irgendwie bin ich müde, da die Emmy die Nacht bei uns verbracht hat und sowohl die beste Ehefrau von allen, als auch mich versucht hat aus dem Bett zu werfen.

Also bin ich müde, urmüde Rico sitzt im Garten, er hat eine verspiegelte Sonnenbrille auf und ist auffällig unauffällig. Die Zeitung mit Loch macht einen Eurasier nicht gerade unauffälliger.

Emmy: Hallo Rico du siehst aber seltsam aus und die Zeitung hältst du verkehrt rum. Rico: Ich kann ja nicht lesen, du Lehrerhund. Ich bin jetzt Agent und überwache den Kasperl.

Rico: Hast du nicht gehört, alles wird über Facebook überwacht, aber weil der Kasperl so ein fader Facebookler ist und kaum ist er drin ist er schon wieder weg, kann die CIA keine Infos über ihn bekommen obwohl er so ein verdächtiges Subjekt ist, also haben sie mich angesprochen mir die Sonnenbrille geschenkt und mich gebeten den Kasperl zu überwachen.

Rico grinst: Ich erzähl denen eh nix nur Blödsinn, ich wollt nur die Sonnenbrille. Emmy: Da hast du Recht, es gibt zwar Retriever im Geheimdienst, als Bombenhunde aber von Eurasiern hab ich noch nie gehört.

Rico: Emmy vergiss die Retriever, du bist ein Eurasier du schaust nur anders aus. Emmy: Das ist aber lieb von dir…Rico!!! Emmy liegt in einem Schlammloch.

Rico: Chr, Chr, Chr, ich bin kein Agent ich bin Saboteur und ich will, dass du so schwarz wirst wie ich, chr, chr.

Ich öffne mein gerötetes Auge. Rico steht neben mir und starrt mich an, ohne Sonnenbrille aber irgendwie auffällig unauffällig. Dann bemerke ich das Stück Kuchen, dass ich noch immer in der Hand halte.

Dass beobachtet er und nicht mich. Und wenn die CIA das liest, werden sie vielleicht ein bisschen verwirrt sein. Chr, Chr, Chr. Ja und die Renate Kösel wird auch beobachtet, weil sie den Schas liest.

Wenn man so wie ich ein ziemlicher Facebookrobinson ist braucht man jemanden der einem Facebook übersetzt und das wesentliche übermittelt. Weil ich selber kann das nicht oder anders rum es ist mir zu mühsam und so entgeht mir so manches.

Aber wenn was wichtiges ist dann sagt mir meine beste Ehefrau von allen was Sache ist und ich kann dann reagieren oder auch nicht, weil ich was zu tun habe oder gerade in einer lähmenden Faulheitsphase stecke die es mir unmöglich macht über etwas anders als meine Zehen nachzudenken.

Ich kann der Ute ihren Zustand ganz gut nach empfinden. Aber genug von mir und Ute bzw. Da ich gezwungen bin ruhig zu sitzen und nicht faul bin, sprich meine Zehen im Augenblick nicht interessant sind kann ich was anderes tun nämlich eine Geschichte schreiben über einen besonderen Menschen den ich eigentlich nicht kenne.

Also gestern oder vorgestern hat meine Frau beiläufig erwähnt: Du die Isis Tanja Eurasier hat Geburtstag, du solltest ihr gratulieren.

Ich gratuliere selten jemanden zum Geburtstag und habe mit einem indifferenten Brummen geantwortet, um meine Ruhe zu haben. Online war ich auch nicht.

Aber im Gegensatz zu anderen Geburtstagen bzw. Warum war das wohl so. Es gibt ein paar Leute mit denen ich im Facebook befreundet sind mit denen verbindet mich eine irrationale Sympathie.

Und die Tanja ist eine davon. Wie kam es dazu. Naja irgendwie versucht man zu den Facebookfreunden sich aus den spärlichen Informationen eine Person zusammen zu schustern.

Will mal versuchen wie weit ich bei der Tanja komm. Erstens sie hat einen Hund den sie sehr liebt und der im Augenblick ihr wichtigster Wegbegleiter ist.

Sie liebt den Bodensee, obwohl sie von woanders her kommt, ich vermute aus den neuen Bundesländern. Es begann damit, dass Isis sehr krank war und sie mit Christa irgendwo ins chatten gekommen ist.

Mit mir kann man kaum chatten, Gründe siehe oben. Mittlerweile ist sie uns beiden sehr vertraut und ans Herz gewachsen. Ich schau mir immer gerne ihre Fotos an und versuche vergeblich ähnlich gute zu machen.

Aber bis dahin alles gute Tanja. Und ich hoffe meine Frau hat richtig gelesen und es ist nicht die Isis die Geburtstag hat.

Aber auch das wäre typisch für mich und tut dem geschriebenen keinen Abruch. Ein Tag im Montessorikindergarten zur gatschigen Pfote oder warum die Emmy immer so dreckig ist und der Rico nicht.

Ein Blick aus dem Fenster bestätigt den Wetterbericht vom Vortag. Es ist wie immer die letzen Tage, schlechtes Wetter. Der einzige Unterschied ist das es etwas wärmer ist als die letzten Tage.

Dadurch wirkt es wesentlich dunkler, als es um diese Jahreszeit am Morgen ist. Aber auch das passt zum Wetter. Aber es ist eh bald der Während ich beim Zähneputzen überlege ob ich den Weihnachtsschmuck wieder rausholen soll höre ich ein Quieken aus dem Bett.

Die beste Ehefrau von allen hat es wieder nicht rechtzeitig aus dem Bett geschafft und liegt und der sie kosenden Emmy. Wobei kosen ziemlich lebensbedrohend ist.

Ich stürme also in die Küche um die Emmy mittels Milch aus dem Schlafzimmer zu locken und meine beste Ehefrau von allen zu retten.

Das gelingt meistens, aber diesmal erschwert ein Überfall der fünf kleinen Katzenmonster den Weg zum Kühlschrank. Ich hätte mir Schuhe anziehen sollen, aber die Emmy war heute zu schnell oder ich zu langsam.

Danach werden die anderen Katzen gefüttert, die Spuren des vergangenen Dienstag beseitigt und Kaffee gekocht.

Endlich werden auch wir mit lebensnotwendigem Koffein versorgt. Noch ist die Emmy sauber und liegt bei meiner —Frau am Sofa und beschäftigt sich mit einer kleinen Katze, siehe Foto.

Aber ein Blick auf unsere Terrasse lässt schlimmes erahnen. Rico und Jenny sind angekommen. Und wie alle spätestens jetzt bemerkt haben werden.

Alle werden bei uns über den Zaun geworfen und kommen allein zu uns ins Haus. Dann verschwinden die Hunde in den Garten.

Die Emmy spielt mit der Jenny im Hochbeet Fangerl, bis meine Frau die beiden raus jagt dann graben die beiden eine Lilie aus, bis meine Frau ihnen mit einem langsamen und qualvollen Tod droht.

Dann legt sie sich auf die Terasse und ist endgültig schwarz. Er wird von Frauchen auch mehrmals täglich mit dem Tode bedroht, wenn er sich gärtnerisch betätigt aber er wird nicht schmutzig dabei.

Die Emmy ist schon abgeholt und wird zu Hause mit dem Gartenschlauch abgespritzt, weil sie heute Babsis Enkel Pauli kennen lernen soll und da muss man sauber sein.

Der Rico schläft den Schlechtwetterschlaf der Eurasier und der Jenny ist fad. Auch die Katzenbabies schlafen auch und so kann man sagen es gibt auch ruhige Zeiten im Montessorikindergarten.

Aber morgen früh da kommt dann wieder die Emmy und später der Rico und die Jenny und irgendwann wachen die Katzenbabies wieder auf. Nachdem wir letztes Jahr wegen der sieben Zwerge verhindert waren haben wir uns heuer gefreut wieder dabei zu sein.

Immerhin sind wir ja schon ein paar Jahre dabei. Der Wetterbericht hat die Vorfreude allerdings ein wenig getrübt.

Starkregen Überschwemmungen und Schnee in höhere Tal-Lagen. Also machten wir uns Samstag auf den Weg die beste Ehefrau von allen meine Wenigkeit und Aurelia und Isi.

Der Samstagnachmittag war überraschenderweise gar nicht so schlecht und so konnte Sektempfang so nobel ist der ECA mittlerweile geworden und der Nachmittagsspaziergang problemlos über die Bühne gegangen.

Wie immer war die Location zwiespältig pro war das für unsere Hunde die Leinenpflicht ausgesetzt worden war.

Die Gegend optimal für Hunde ist und die meisten Leute sehr freundlich. Das Hotel ist na ja und vor allem dürfen die Hunde nicht mit in den Speisesaal und mussten im Hotel an der Leine geführt werden.

Das fand ich persönlich ärgerlich, weil ich von Hotels die solche Veranstaltungen durchführen erwarte, dass sie Hunde mögen.

Bei Schönwetter ist das wahrscheinlich weniger Problem, aber bei so feuchten Wetter wie es seit gestern Abend geherrscht hat ist es ein wenig lästig.

Die Hunde und damit meine ich alle haben sich wie eigentlich immer sehr gut benommen und es gab auch kaum Streit zwischen den Rüden.

Rico war am Anfang gespannt wie ein Flitzebogen, weil so viele Mädels und er kann nicht dazu weil Rüde und angeleint und dann die Kollegen, die ihre Partnerinnen eifersüchtig bewachen, war schon heftig für ihn.

Aggression keine Spur die beiden haben sich gut vertragen obwohl beide beweibt waren. Bei anderen Rüden haben wir ganz einfach versucht den Blickkontakt zwischen den beiden zu verhindern dann war das auch kein Problem.

Ich glaub ganz einfach, dass der moderne Rüdenbesitzer sich nicht mehr durch die Kampfkraft seines Rüden identifiziert sondern eher durch seine soziale Verträglichkeit.

Am Abend war dann das Pflichtprogramm die Generalversammlung. Der Vorstand wurde bestätigt nur mein Vorschlag Vorstandsmitglieder nach ihrem Ableben zu mumifizieren und weiter auf ihren Posten zu belassen wurde abgelehnt.

Also werden wir uns in 30 Jahren einen neuen Vorstand suchen müssen, aber da ich in ihrem Alter bin ist das dann nicht mein Problem. Nach dem Abendessen sind wir dann noch in eine Mostschenke gegangen und haben dort den Abend mit Alkoholmissbrauch ausklingen lassen.

Der Rückweg bei strömenden Regen war dann ungemütlich, so mussten wir uns und unsere Hunde im Hotelwirtshaus trocknen lassen.

Kurz nach 12 wars dann auch für uns Zeit für Bett man ist ja nicht mehr der jüngste. Jetzt sitz ich zu Haus auf meinem Sofa, werde langsam wieder trocken und die Hunde schlafen.

Das tun sie immer nach so einem Treffen. Ja und Fotos hab ich keine gemacht, ich war überfordert wie die Hunde mir nie ihr Hinterteil zugewandt haben sondern immer in die Kamera gelächelt haben.

Aber ich bin sicher bald gibt es Fotos auf der ECA Homepage. Heute ist Sonntag ein ruhiger Sonntag und ich hab nur meine zwei Damen zum spazieren gehen.

Ich wandere so vor mich hin und betrachte die Pöpsche von meinen Damen und finde es eigentlich sehr entspannend alleine zu sein und mit niemanden reden zu müssen.

Die Hunde finden das frisch gemähte Gras auch toll und rollen sich mehr als dass sie laufen. Das tun sie dann auch, aber der andere explodiert bereits als meine ungefähr fünf Meter entfernt waren.

Es war entsetzlich der Hund war plötzlich wie tollwütig, fast Schaum vorm Mund. Warum gibt es so viele durchgeknallte Hunde.

Was ist diesem Tier passiert das es so abartig reagiert? Gestörte Menschen nehmen sich Hunde und machen daraus gestörte Hunde, die dann wieder anderen Menschen und Tieren Traumata antun.

Manchmal denk ich mir es wäre besser mit den Hunden aufzuhören, weil ich mir oft schon wie ein Krimineller vorkomm, wenn ich versuchen meine Hunde artgerecht und sozial verträglich aufzuziehen.

Dann denk ich über die Geschichte der Hunde nach und denk mir, je weniger die Hunde zur Arbeit eingesetzt wurden, desto weniger gut ging es ihnen.

Aber das stimmt auch nur beschränkt. Aber was ist dann der Eurasier, der wurde nur zu einem Beruf gezüchtet als sogananter Familienhund.

Was ist eigentlich ein Familienhund? Aber die Cuvee aus der der Eurasier entstand ist ja per se interessant. Der Chow Chow, der ursprünglich als Nahrungsmittel gezüchtet wurde, der Wolfsspitz der das Haus bewachen sollte und der Samojede der hündische Vorgänger des Leihfahrades in Wien und was soll dabei rauskommen?

Etwas eigentlich völlig Nutzloses. Und wenn ich meinen beiden bei ihrer Lieblingsbeschäftigung zuschau, dem Schlafen, dann sind sie wirklich nutzlos.

Aber das passt in unserer Zeit und zu uns Menschen, weil was gibt es nutzloseres auf dieser Welt als uns selbst, die Menschen.

Also passen wir gut zusammen meine nutzlosen Hunde und ich der noch nutzlosere Kasperl und wenigstens sind meine friedlich, nutzlos aber friedlich und ich liebe sie auch, völlig nutzlos, aber es gibt uns halt und wir brauchen uns, weil wir so nutzlos sind.

Der Rest des Spazierganges war Gott sei Dank völlig ereignislos und ich hab mit niemanden sprechen oder streiten müssen und hatte noch Zeit ein paar Wiesenblumen zu pflücken, auch nutzlos aber die beste Ehefrau von allen hats gefreut.

Heute habe ich meiner Tochter einen Deal angeboten. Derjenige, der dem Rico zuerst kg Futter verfüttert hat, darf sich als sein Eigentümer betrachten.

Sie hat es rundweg abgelehnt. Morgen trifft der Rico wieder die Colleen und er hat mir gesagt, dass er sich schon sehr darauf freut. Unsere kleinen Katzen haben beschlossen im Bergwerk zu arbeiten.

Ihr Bergwerk ist unser Bauernkasten und sie bauen Christas Zeitungsstapel ab. Sie arbeiten hart und fast ununterbrochen, um alle Zeitungen aus dem Kasten zu entfernen.

Eine zweite Arbeitsgruppe ist dann mit Zerkleinerung derselben beschäftigt. Die Hunde betrachten das Schauspiel wie fernsehen. Es ist wie bei zu ebener Erd und im ersten Stock.

Oben schauen wir fern und unten schauen die Hunde. Die Katzen haben überhaupt keine Angst vor den Hunden, beim Rico bin ich nicht ganz sicher ob er die fünf nicht ein bisschen unheimlich findet, weil sie so klein und so mobil sind.

Und über allem wacht der Krümel, aber im Augenblick hat er keine Zeit, weil er trinken muss oder schreien, wenn die Milch aus ist, äh im Augenblick muss er eher schreien und ich hör gar nicht mehr was ich schreib.

Hallo cambs, rede doch mal mit deinem Bruder, regel das mit ihm und nicht mit der Schwägerin. Wenn das so nicht funktioniert, dann würde ich lieber nicht hingehen, als dass dann meine Geschenke nur belächelt werden.

Also das mit den Gutscheinen würd ich so oder so nicht machen. Gebe zu hab auch schon Gutscheine verschenkt, erschreckend war es, als einmal zu Weihnachten jeder dem anderen einen Gutschein geschenkt hat.

Dann brauch man sich auch garnichts zu schenken. Ich denke du kannst die Kinder auch durchaus für weniger Geld beschenken, es gibt so vieles was nicht mal 10 Euro kostet.

Wenn ich überlege, am Wochenende hab ich sehr schöne Kochbücher für jeweils nicht mal 3 Euro gekauft und die sahen nach mehr aus.

Es ist noch reichlich Zeit bis Weihnachten vielleicht bekommst du so einige Kleinigkeiten zu kaufen die nicht so teuer sind und ein paar Naschereien finden Kinder doch auch sehr schön oder ist das als Geschenk nicht gewünscht?

Ich halte es bei meinem Bruder immer so, das ich ihm und seiner Freundin immer etwas schenke, was beide gebrauchen können, den bis letztes Jahr hatte mein Freund zu Weihnachten immer eine andere Freundin die ich dann oft nicht mal kannte.

In dem alter in dem deine Nichten und Neffen sind habe ich von meiner Familie also auch Tanten und Onkel Aussteuer geschenkt bekommen, Geschirr, Handtücher, Bettwäsche usw.

Also ab 15 Jahre find ich da z. Es lohnt sich aber sicher auch eine Teeladen zu bemühen, ein paar Teesorten a 50g sind nicht teuer, Pötte bekommt man manchmal auch schöne in Billigläden und nen bischen Kandis gibts im Supermarkt, das hübsch verpackt, ist auch sehr schön.

Für die kleineren geht das auch gut mit Trinkschokolade. Irgendwie gefällt es ihnen aber nicht nur beschenkt zu werden und selber nichts schenken zu können.

Klar mag ich auch beschenkt zu werden, aber der wert des Geschenkes ist mir schnuppe, ich freue mich auch über selbstgemachtes.

Hallo Cambs, sei stolz drauf, das du mit Geld so wirtschaften kannst und schöne Stücke second-hand bekommst. Es ist keine Kunst in der Boutique einzukaufen, aber es ist eine Kunst etwas preiswertes und dazu noch schönes aus zweiter Hand zu finden.

Viel weiter oben wurde mal der Vorschlag angesprochen, das jeder aus der Familie EINEN anderen als zu Beschenkenden zugeteilt bekommt.

Wäre das denn nichts? Oder ist die Schwägerin die, die das verhindern wird? Und ganz arg finde ich das mit den Anzügen deines Bruders. DA könnt' ich platzen!

Hallo, ich dachte auch an sowas, wie der Vorschlag von Ginevra. Im Grunde geht der Sinn dieses Festes durch den beschriebenen Konsumrausch ja komplett verloren.

Immerhin werden Klamotten ja noch zum Roten Kreuz gegeben und nicht in die Tonne Falls Du dennoch eine Kleinigkeit suchst, im letzten Jahr habe ich an Nichten und Neffen, die eine Kleinigkeit!

Das sind die Glasteile, die man ans Fenster hängt und so schöne bunte Stellen im Zimmer zaubern, vorausgesetzt, es ist nicht gerade ein Nord-Fenster.

Gibt es bei uns z. Ansonsten würde ich für Deine Schwägerin vorschlagen, ein Päckchen Holzkohleplättchen und Weihrauch und Myrrhe als Rauchwaren sowie einen Beutel Schokogoldmünzen, vielleicht bringt es die Leute ja zum nachdenken, aber vermutlich wäre das zu viel des Guten.

Dieses Jahr wird es ne Menge selbtgemachter Chutneys als Geschenke geben, die Schraubgläser hab ich schon überall in der Familie und Bekanntschaft zusammengesammelt.

Das kostet pro Glas etwa 50 cent - 2 EUR je nach Sorte und ist eine kleine Aufmerksamkeit - allerdings auch ziemlich arbeitsintensiv.

Hallo Leute - das sind 2 Neffen, 1 Nichte, 1 Freund - und die Drillinge nicht zu vergessen - insgesamt eine "Horde" von 7 Stück an Kindern das mal 25 Euro - wo ist mein Taschenrechner?

Ein Mensch, der das Leben mit so viel Humor zu nehmen scheint wie du, der schafft es hoffentlich auch der Verwandtschaft beizubiegen, dass die Höhe eines Geldbetrages einer ganz subjektiven Betrachtungsweise unterliegt.

Ich drücke die Daumen! Vielen, vielen Dank für eure guten Ratschläge. Und das war bitter nötig! Also auf in den Weihnachts- kampf Torerereroooo!

Ich sitze hier mit virtuell aufgekrempelten Ärmeln und bin fest entschlossen, mich nicht unterkriegen zu lassen! Es wird Kleinigkeiten an Geschenken geben und damit basta!

Und das mit hocherhobenem Haupte! Ginevra - Ich habe schallend gelacht über deinen Ratschlag mit der Tüte von Goldschokotalern als Geschenk für meinen Bruder und meine Schwägerin - DAS werde ich auf jeden Fall machen!

Und freue mich jetzt schon auf die verblüfften Gesichter! Jedes Jahr die selbe Misere, ich sammle übers Jahr verteilt Ideen, wie ich die Schenkerei bewältigen kann.

Das Weingummi ist recht dicht verpackt, weswegen wesentlich weniger in die Gläser passt als vorher anzunehmen!

Ich kaufe dann möglichst viele verschiedene Sorten in Kilopaketen, Kilo kostet im Schnitt ca. Macht wenig Arbeit, sieht toll aus und ist saulecker.

Die Gläser werden dann immer wieder befüllt bei kommenden Gelegenheiten. Sieht edel aus und ist enorm preiswert, auch bei klasse Öl.

Anleitungen reichlich im Internet. Als Anhänger letztes Jahr gab es Salzteigherzen, -sterne, -tanzenbäume, - monde, etc. Salzteig mit Plätzchenförmchen bearbeiten, ein Loch für das Band Geschenkband, z.

Band durch und schon ist ein Namensanhänger, der gleichzeitig sein weiteres Dasein am Weihnachtsbaum verbringen darf.

Viel Glück und Erfolg! Hallo Cambs vielleicht hilft dir ja eine Idee aus der Geschäftswelt weiter. Viele Unternehmen verteilen ja an ihre Kunden irgendwelchen Krimskrams als Aufmerksamkeit zu Weihnachten - ich will gar nicht wissen, wie viel da insgesamt für ausgegeben wird.

Das Zeug taugt in der Regel wenig und fliegt früher oder später in den Müll. Mittlerweile gehen immer mehr Firmen dazu über, den entsprechenden Betrag an eine gemeinnützige Organisation zu spenden und das den Kunden mitzuteilen.

Ich selbst mache das bei meinen Kunden z. Was hältst Du denn davon, wenn Du alles Geld für die Geschenke einfach z. Deine Nichten und Neffen bekommen alle eine Karte mit einem Bild des Tieres und der Aufschrift "Danke, mein Lebensretter"!

Dann musst Du noch nicht mal offenbaren, wie viel Du nun pro Person ausgegeben hast. Und die Kiddies lernen, dass man mit Geld auch was anderes machen kann, als es zu konsumieren, und dass Weihnachten ja immer noch das Fest der Liebe sein sollte.

Ist vielleicht auch eine gute Schule für Deine Schwägerin. Und zu dem Verhalten von Deiner Freundin: Wer sich so verhält, hat zumindest bei mir keinen Anspruch auf die Ehrenbezeichnung "Freund"!

Viel Erfolg und halt die Ohren steif! Dafür arbeitet er doch, oder kriegt man neuerdings die Gehälter geschenkt. Ansonsten sind Geschenke dem Geldbeutel des Schenkenden anzupassen.

Nicht, bevor du nicht das Zauberwort gesagt hast. Mini Ich glaube, es liegt nicht nur am Gehalt des Bruders, sondern an der Einstellung, welche er und seine Frau Cambs entgegenbringen.

Alte gute! Kleidung ab in die Altkleider und somit ziemlich sicher in den Reisswolf statt dem Sohn zu überlassen Weihnachtsessen wird bestellt Ich will gar nicht darüber nachdenken, was "irgendwas Flambiertes" zum Dessert für diese Menge an Leuten kostet.

Bela schaut kurz zu uns und verschwindet zur Heuraufe. Beide laufen wieder in einer Art Manege um mich herum.

Sofort unterbreche ich. Übrigens ist mein "Schalter" immer noch umgelegt und ich habe ein anderes Pferd seitdem Kann doch nicht angehen, dass es so einfach ist Das macht er schon eine Woche lang und hat er vorher nie gemacht.

Mailo ist immer noch für Überraschungen gut und lehrt mich weiterhin seltsame Dinge. Da ich heute noch frei hatte, machte ich flott vormittags die Ställe fertig.

Nach dem Motto, hier bin ich, komm lass uns los legen. Da ich zu faul war zum mitlaufen, hatte ich heute die Longe dran, so hat er mehr.

Fein wir er mit machte. Toll, wie er die Tempiunterschiede hin bekam! Nach 20 Minuten war Schluss, da besser geht nicht.

Ich machte ihn frei und er klebte mir noch am Rockzipfel. Gestern ging es dann auf nach Berlin. Nach 3,5 Stunden endlich am Ziel.

Video dafür wäre fertig Das Röschen präsentierte sich am Kurzzügel und sie war locker flockig unterwegs. Sogar eine Galoppreprise war drin.

Maggie war am turnen und spielen. Sie ist echt ein Kasper. Janas Chica wurde als Versuchspferd für Blutegeltherapie gebraucht.

Mit Gypsi bekamen wir dann aber unser volles ZL Programm zu sehen. Und endlich mal wieder essen Bei Beate gab es Kaffee und Kuchen und wir hatten.

Nach 4,5 Stunden zog es mich wieder heim, denn es ist doch eine ganz schöne Tour Heute gab es hier so gut wie kein Programm.

Als wir wieder zu Hause waren, hatten wir richtiges Ekelwetter! Mailo stand erwartungsvoll am Zaun. So steckten 3 Köpfe bei mir.

Die Jungs hatten noch Lust auf ein wenig Aquatraining und trabten wieder brav hintereinander um mich rum. Bela zog sich dabei wieder heimlich aus dem Verkehr.

Was ein Mistwetter gestern Da draussen stürmt und schwimmt alles weg. Herrlich die 3 sind drinnen und das Wetter kann tun was es. Elvis fühlt sich sofort wohl in seiner Box.

Er war dort ja noch nie drin Einfach als wenn er sie schon immer bewohnt hätte. Heute ist die Lage auch nicht besser. Wir kommen nicht weit Ein Rettungswagen hatte schon überholt Dann sahen wir es.

Ein Baum ist auf ein Auto gekracht, welches nun im Graben. Er hatte ein Einsehen. Die Pferde waren absolut ruhig auf dem Hänger, toll!

An der Halle angekommen, wurden die Pferde förmlich vom Hänger geweht. Aber beide immer noch absolut cool. Ein Reiter war in der Halle, von daher longierten wir nacheinander.

Wir wurden zwar beobachtet,. Elvis und Janina hatten auch eine schöne Einheit. Man man, die lieferten sich ein Rennen! Nun hatte Mailo auch endlich geschwitzt.

Ist auch nicht der Normalfall. Also wieder ab nach Hause. Als es dunkel wurde, ging es wieder in die Boxen mit allen. Wie herrlich die Ruhe ist, wenn sie so vor sich hin futtern.

Ich war baff und erfreut. Auf dem Reitplatz fragte ich über die ganze Bahn ein paar Einheiten Schulterherein.

Immer wieder toll, wie fein er reagiert. Von Helens TB habe ich mir das mal mit den Gassen geklaut, gute Idee von ihr! Es war wieder mal sehr schön und innig mit Mailo.

Tja, mit Janina klappts ja auch wieder Er wird von allen gut angenommen. Pat war heute wieder wie die Feuerwehr!

Gut, Mailo liess sich gern vom Paddock holen. Auch Kotwasser! Langsam reicht es Gut,also nur noch einen und beobachten Er rüsselte ständig sehr hektisch an mir rum.

Fazit: Juhu, der Sattel passt nicht mehr! Na ja vermutet hatte ich es. Dann wurde Elvis auch gleich nachbehandelt, er darf gar keine Äpfel mehr.

So durften alle 3 nur das schöne Wetter geniessen. Tja Pat, wo bleibst du? Heute hat Muttern Geburtstag. Super Wetter und man ist beim Käffchen.

Das berühmte Flatterbandtor. Klemmer, aber es wird. Elvis holte die Latte auch einmal runter, er blieb sofort stehen und bestaunte. Bela immer mal ganz nebenbei, geht souverän durch, oder auch nicht.

O-ton Karin: Also So blieb er heute auch zu Hause, dafür war ich mit Janina zum Unterricht. War spannend, da es auch dort Stehparty von Elvis gab.

Danach lief er gut. In der Zeit wo wir weg waren, kam C. Mailo stand derweil allein belämmert auf dem Platz. Was wechselhaftes Wetter heute Als ich draussen war, war es windig und nass-kalt.

Also erst mal abäppeln und schauen. Meine Einstellung war super, wie soll ich es beschreiben, "positiv egal", gibts das? Das "Wollen" Mailo zu bekommen um was zu machen, gab es eben nicht.

Ich lasse es auf mich zukommen. Seltsam, wo meine Gedanken so um dieses neue "egal" kreisten waren alle 3 Pferde dicht bei mir und forderten Aufmerksamkeit.

Elvis nahm mir den Mistboy aus der Hand, hielt ihn zwischen seinen Zähnen und gab ihn nicht mehr her! Bela wollte nur kuscheln und Mailo versuchte es zaghaft Elvis gleich zu tun.

Ich konnte nicht arbeiten Sie standen ständig vor mir, enterten die Karre und forderten Aufmerksamkeit. Sehr seltsam, so waren sie noch nie.

Als ich endlich fertig war, in doppelter Zeit Ich holte die Hindernisständer hervor, nahm eine Latte und schnitt von den Rundballen übriges Plastik ab.

Ein paar Streifen band ich an die Latte und legte sie ins oberste Loch der Ständer. So schleppte ich alles auf den Reitplatz. Ich machte mir leider nicht all zu viele Gedanken, ob das zum Anfang nicht ein bisschen viel ist.

Denke das Video spricht Bände. Wenn es denn heute noch hochläd Mailo ist schon sehr mutig gewesen, Elvis ohne Worte und Bela die zwischendurch Ränder grasen ging, immer für eine Überraschung gut!

Einfach tolles Wetter heute. Es ist alles stimmig. Ich steige auf, möchte losreiten, und? Er steht. Dazu bietet er noch Paso an. Gut Mailo, du wirst deinen Grund haben.

Ich fragte ihn, ob er wohl Schmerzen hat? Damit ich das verstehe, bat ich ihn zum Hocker zu gehen. Hm, was nun. Hat er wirklich Schmerzen? Dann müsste ich für morgen noch flott den Unterricht absagen So bin ich dann schmunzelnd abgestiegen und brachte ihn ins Paddock.

Etwas später kam Janina. Gut, wenn er die schweren Ständer wieder her. Schnell waren die Pferde auch wieder am Start.

Bela ganz cool, ging durch. Mailo mit einem halben Finger am Halfter, kam nun auch mit und durch! Ich wusste, er schafft es mit etwas Hilfe! Elvis klemmte heute am meisten.

So gibt es doch noch ein paar Bilder von Ayla. Eins tue ich mal hier rein. Eigentlich müssten meine Pferde total schlank sein, soviel wie sie für Besucher flitzen müssen.

Wir üben Paso und alle machen mit. Seltsamer Weise ist es für mich schon natürlicher und angenehmer aus zu reiten. Mailo ist gleich bereit und kommt mit mir mit.

Am Anbinder ist er während des putzens sehr schmusig. Er gnapst super vorsichtig und nur mit den Lippen meinen Unterarm, dann legt er den Kopf schief und erwartet einen Keks.

Im Schritt geht er, aber sagen wir so, leicht verlangsamt. Egal, wir kommen langsam in Gange und fangen an zu traben.

Er hält den Kopf immer besser tief und in Anlehnung. Wir schaffen gerade noch ein paar Trab-Schritt-Übergänge dann wird aus den paar Tropfen vom Himmel, richtiger Regen.

Wir beenden bald die Einheit, denn wir sind beide leichte Warmduscher Mailo also ins Paddock, dort setze ich mich auf den Hocker und werde gleich von ihm vereinnahmt.

Mein Rücken und Kopf wird fein massiert. Nun kommt Janina mit Elvis auf den Platz. Nun kommt die Quittung von Herren Elvis, wie er die letzte Zeit wohl empfand Stehparty vom feinsten Ich musste doch leicht grinsen, denn ich dachte, nur ich wäre hier und da zu "doof" zum reiten.

Janina hat aber gleich begriffen, was da geht. Sie konnte es ihm nicht verübeln. Ich bekam Mitleid und ging rein.

Sofort folgte er mir mit riesen Schritten. Als ich los lief, lief er mit. So extrem zeigen Pferde also ihre Sorgen und Ideen, wenn sie nicht funktionieren.

Janina war etwas ratlos. Ich empfahl ihr ab zu steigen und einfach spielen. So lief und jagte sie sich mit Elvis quer über den Platz und er brummelte und freute sich.

Schön, dass auch Janina nicht meinte, "der will mich verarschen". Elvis stammt aus einer sehr "gehfreudigen" Familie und ich sah ihn auch nur so, wenn er geritten wurde.

Es ist hier scheinbar etwas anders Aber wir suchen nach Erklärungen und finden sie. Er hatte seinen Grund. Da ich keine Meinung hatte zu reiten, versuchte ich zumindest die beiden Herren zu beschäftigen.

Wahrscheinlich etwas langweilig, aber waren brav hintereinander weg gelaufen, wie im Zirkus. Dann konnte ich es richtig deuten, was ich schon vorher nicht glauben wollte Elvis koppt jetzt auf Mailos Hintern!

Der Dussel läst sich das auch noch gefallen! Bei Bela gehts nicht, da die rossig ist und den Schweif über klappt. Elvis interessiert das nicht Er packt sich den Schweiflatz, zieht ihn runter und dabei zieht er Luft.

So eine Variante habe ich noch nie gesehen Er könnte hinten die ganze lange Seite aufsetzen gehen Wird Zeit, das der 2te Job bald Vergangenheit ist Also holte ich noch das Kinderklavier raus, wo alle 3 noch mal in die Tasten beissen konnten.

Mailo machte am meisten Krach, Elvis eher weniger und Bela sehr zögerlich. Gut, dann werde ich euch noch ein wenig auf Hochtouren flitzen lassen müssen.

Bela zog sich wie zuvor schnell aus der Affäre. Heute war ja das Shooting geplant. Mailo wurde natürlich informiert und wartete eine halbe Stunde am Tor.

Leider kam das Mädchen mit Verspätung und Mailo hatte sich 10 Minuten zuvor in die hintere Ecke verzogen. Als sie kam, kam er dann langsam hervor.

Allein auf dem Platz flitzen fand er nicht so inspirierend. Also taten wir Elvis dazu. Dann lief die Geschichte schon etwas flotter. Ein Foto habe ich schon geschickt bekommen.

Danach wollten Janina und ich noch ausreiten, also flott aufgeladen und ab in den Wald. Mit Mailo war es wieder herrlich.

Er reagierte fein auf Stimme und ich war Passagier. Irgendwie gefällt mir der Sattel von der Passform her nicht mehr Ich habe mal ein Foto gemacht, dass schicke ich mal zum Sattelhaus.

Das Ding sitzt doch schief! Ich habe heute das erste Mal Trab-Galoppübergänge in kurzen Reprisen auch im Wald geübt, da Elvis im Trab ja eh seine Meter macht Ich hatte dabei leider nie drauf geachtet, in welchem Galopp er anspringt, da ich froh war, überhaupt zu galoppieren Rechtsgalopp geht noch nicht so richtig, erst nach der 3ten Übung.

Zum Ende hin kamen wir wieder an den riesigen Baumstämmen vorbei, die dort schon ewig liegen. Da Mailo anfangs Angst vor denen hatte, kam mir nie in den Sinn darüber auf zu steigen.

Heute war ein guter Tag, heute wollte ich es wagen. Kaum war ich auf dem Stamm, drehte er sich zur Seite Hm, wie bekommt man ein Pferd da ran geparkt?

Da er grade vor mir stand, zeigte ich mit der linken Hand winkend, dass er rum gehen soll. Das tat er dann auch sofort. Nun stand er ganz still, dass ich rauf klettern konnte.

Echt toll, wie er mir dabei geholfen hat! Elvis scheint das "Rauchen" aufgegeben zu haben.

Und du? Mit einer elganten Bewegung pariert Ricohand den Erotik Ahlen packt seinen Gegner und wirft ihn über Bord. Marty ist gerade erst aus der Klapsmühle entlassen worden und leidet Xhamster Verführung wieder an kreativer Verstopfung. Gut, wir packten einen Teil unserer Sachen ein, da stand schon der nächste am Hallentor und wollte sein Pferd laufen lassen. Indien respektiert das. Der drehte sich zwar zu mir, ging aber weg, als ich mit dem Halfter kam. Da wurde schnell klar dass diese gegen die Politik der Bundesregierung sprachen. Kurz darauf erscheint heulend sein Freund Max verfolgt von Mad Maxine und den furchtlosen Donnerdrachen, Xxhammster Max seinen Muchacho-Sticker abknöpfen wollen. So beginnt ein munteres Schlangenversteckspiel, und es dauert einige Zeit, bis Mitsy realisiert, dass sie ein Reptil zu Gast hat. LG Katzenmama2. Ich habe zum Geburtstag einen Gartenzwerg bekommen. Der Private Sexparty wurde bestätigt nur mein Vorschlag Vorstandsmitglieder nach ihrem Ableben zu mumifizieren und weiter auf ihren Posten zu belassen wurde abgelehnt. Seit die Collen da ist kommt die Emmy gar nicht mehr rein, die fangen gleich zu spielen an. 8/10/ · Die neueste Story diesbezüglich: Eine Freundin von mir aus Norddeutschland kommt jedes Jahr 2 x ins Rhein-Main-Gebiet, um in Spezielboutiquen der großen Größen so richtig einzukaufen. Normalerweise gehe ich mit und berate sie (macht mir wirklich Spaß!). Dieses Jahr ist sie im Sommer hier gewesen, ohne mir Bescheid zu sagen. 9/7/ · als Teenie bekam ich 3 New Kids on the Block Platten. Und dabei stand ich doch damals gar nicht auf die Jungs. Einem geschenkten Gaul schaue ich nicht ins Maul wenn es nichts war, was ich mir gewünscht hatte, isses ja kein Verlust, auch wenn es Schrott ist und ich nix damit anfangen kann ich würde deswegen unterm Weihnachtsbaum. bekommt er einen wahnsinns Schreck, als er das Ding im Maul behält und flitzt los. Diese Geschichte hatten wir damals schon 2 Mal und er hat nichts vergessen Gut, heut zu Tage bekomme ich ihn schnell wieder runter, wie man auf dem Film sieht. Für mich vertreten die dieselben Positionen, nur intellektuell höherwertig verpackt und weichgespült. Von Tobias Kaiser mehr…. Im Eintrittspreis eingeschlossen Julia Ann Lesbian die erste Ausgabe von COMPACT-Magazin. Herr Wilms sieht sich selbst in der Suf-Tradition verankert. Sie Sucht Ihn Bochum Sex Kind kann doch nichts dafür, dass Sharemywife ein Kind ist.

Www:Eporner:Com, wenn Sie sich Ihre Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt Lieblingsseiten zulegen. - Dat Wöörbook

Niedersachsen, Bremen.

Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt und ihr wollt Sex? - Längste nach Stichwort: natursekt

Kopf, Gedächtnis. Home eMail Kontaktformular eMail Kontaktformular. Die Plauderecke bietet allen Besuchern von hemingways-mara.com einen Ort, um ungestört über schöne Vornamen, die Schwangerschaft oder andere Dinge zu plaudern. Der Bauer kommt zum Arzt. "Herr Doktor - ich liebe mein Pferd." "Na und . jeder liebt sein Tier. Der eine seine Katze, der andere seinen Vogel. Ist doch nur natürlich, daß Si. Berliner Zinnfiguren Inh. Hans-Günther Scholtz, e.K. Anschrift: Knesebeckstr. 88, Berlin, Germany Telefon: / 0 International: +49 30 0. Wintergeschichte aus Schweden Ingemar und seine Frau wohnten in Östersund. Eines Wintermorgens, als sie gerade frühstückten, hörten sie den Nachrichtensprecher im Radio sagen: "Wir werden heute cm Schnee bekommen und möchten Sie daher bitten, ihren Wagen auf der Straßenseite mit den geraden Hausnummern zu parken, so dass der Schneepflug durchkommt.", worauf Ingemars Frau hinausging. Die geile Teenie im Porno Deutsch steht auf den Natursekt von ihrem Macker. Unter dem Weihnachtsbaum lässt sie sich ordentlich ins Maul pinkeln. Schau dir​. Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 83% aufrufe 2 years ago. Teenie bekommt unter Berliner Ghetto Bitch vollgespritzt. Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt 66% aufrufe 1. Weihnachtsbaum abschmuecken. Pipi unterm Rock. German Amateur. Alle · Professionell · Selbst gemacht. Dauer (Minuten) Vor 9 Monaten. Versautes Junges Teenie Mädchen und ihrem Onkel privaten fick mit pissen Arsch hauen 85%. Vor 1 Monat. Durch den Weihnachtsbaum in süßes Höschen unter einer Windel pissen So hart ins Maul gefickt das Sie pissen musste. HD.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Teenie bekommt unterm Weihnachtsbaum ins Maul gepinkelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.